Tauchsafari Golden Dolphin 3

(Reiseinfo Stand November 2013)

Safari Map
Safari Map

Safari Route: Brother`s - Daedalus - Elphinstone

Im November 2013 war es endlich so weit, meine erste Tauchsafari in Ägypten auf dem Roten Meer. Bevor es los ging habe ich versucht, im Internet so viel wie möglich über den Ablauf so einer Safari zu erfahren und habe dazu leider nicht all zu viel gefunden. Daher werde ich hier mal sehr ausführlich berichten, wie so eine Safari abläuft, was man beachten muss und was man als Taucher für diese Tour mitbringen sollte. Grundsätzlich werde ich hier die Tour Brothers-Daedelus-Elphinstone beschreiben, die sicher mit zu den anspruchsvolleren Touren gehört. Da es in Ägypten unzählige Safari Boote gibt, werden sicher auch die Erfahrungen der Taucher sehr unterschiedlich sein und jeder wird es anders empfinden, daher hier noch mal der Hinweis, ich berichte hier das, was ich erlebt habe und wie ich es empfunden habe, als Taucher mit 380 Tauchgängen und als Safari Neuling.

Anreise 1. Tag 14.11.2013

Am Anreisetag sind wir mit Condor von Leipzig direkt nach Hurghada geflogen, Ankunft in Hurghada war Donnerstag, 14.11.2013 nach dem Mittag gegen 14 Uhr. Auf dem Airport wurden wir von Mitarbeitern der Golden Dolphin  empfangen, haben unser Visum bekommen und haben uns dann durch die Passkontrolle gekämpft. Die Kosten für das Visum waren im Reisepreis mit drin, damit hatten wir auch keine Diskussionen mit dem Preis für das Visum wie bei anderen Pauschal Reiseveranstaltern. Mit einem kleinen Bus ging es dann direkt in den Hafen von Hurghada und dort direkt auf unser Schiff - die Golden Dolphin 3.

Golden Dolphin 3
Golden Dolphin 3
Hafen Hurghada
Hafen Hurghada
Hafen Hurghada
Hafen Hurghada
Hafen Hurghada
Hafen Hurghada
Hafen Hurghada
Hafen Hurghada
Hafen Hurghada
Hafen Hurghada

Das Schiff - Golden Dolphin 3

Die Golden Dolphin 3 gehört zur Golden Dolphin Safari World Group, ist ein 37 m langes und 8 m breites Schiff, Baujahr 2007/2008, hat insgesamt 10 klimatisierte Doppelkabinen, davon 6 auf dem Hauptdeck und 4 auf dem Oberdeck. Alle Kabinen sind mit Dusche, WC, Klimaanlage, Kühlschrank, Safe ausgestattet, 2 Einzelbetten bzw. Doppelbetten, Schrank, dazu für jeden 2 Badetücher und ein Bademantel. Es gibt einen großen Salon mit TV, DVD, Video, Stereoanlage, Bar, angrenzend der Speisesalon und die Kombüse. Das Tauchdeck mit Tauchplattform bietet Platz für die Ausrüstung, jeder Taucher hat seinen festen Platz für Flasche mit Jacket, es gibt für jeden eine Ablage für die Camera mit Lademöglichkeit, Adapter ist nicht erforderlich.

Die Flaschen werden am Platz befüllt, wahlweise mit Luft oder mit Nitrox for free. Wer Nitrox möchte bekommt einen Neoprenanhänger, der wird einfach an der Flasche angebracht, befüllt wird Nitrox aus einer bordeigenen Membrananlage. Der Mix war meist zwischen 27 und 31%. Getaucht wird i.d.R. mit 12 l Aluflaschen.

Für den Tauchbetrieb stehen 2 Zodiacs zur Verfügung.

Golden Dolphin 3
Golden Dolphin 3
Tauchplattform
Tauchplattform
Tauchdeck
Tauchdeck
Cameraablage mit Lademöglichkeit
Cameraablage mit Lademöglichkeit
Oberdeck
Oberdeck
Sonnendeck
Sonnendeck
Sonnendeck
Sonnendeck
Sonnendeck
Sonnendeck
Sonnendeck
Sonnendeck
Oberdeck
Oberdeck
Oberdeck Zugang zu den Kabinen
Oberdeck Zugang zu den Kabinen
Oberdeck Wasserspender und Kühlschränke
Oberdeck Wasserspender und Kühlschränke
Oberdeck
Oberdeck
Oberdeck kabine 2 Bett
Oberdeck kabine 2 Bett
Bad/WC
Bad/WC
Bad/WC
Bad/WC
Dusche
Dusche
Eingangstür und 2 Schränke
Eingangstür und 2 Schränke
Oberdeck Kabine mit Kühlschrank
Oberdeck Kabine mit Kühlschrank
Oberdeckkabine mit großem Schiebefenster
Oberdeckkabine mit großem Schiebefenster
Oberdeckkabine
Oberdeckkabine
Oberdeckkabine
Oberdeckkabine
Zugang zu den Hauptdeckkabinen
Zugang zu den Hauptdeckkabinen
Salon
Salon
Salon
Salon
Salon
Salon

Im Preis includiert sind Frühstück, Mittag, Abendessen, alle alkoholfreien Getränke, Kaffee, Tee und kleine Snacks zwischendurch. Das Essen wird in Buffetform angeboten, ich denke da war für jeden was dabei, Fleisch, Fisch, Nudeln, Salate, Fladenbrot, Pizza und Desserts. Wasser wurde aus Spendern abgefüllt um Plastemüll zu verringern, in den Kühlschränken waren Büchsen mit Cola, Cola light, Fanta oder Sprite verfügbar. Alkohol muss extra bezahlt werden, 0,5 l Bier (Sakara) die Büchse 2 €, Flasche Wein 10 €. Vitamine in Form von Früchten wurde den ganzen Tag angeboten, Kaffe gab es nur in Pulverform (Nescafe).

Am Nachmittag gab es dann das erste Briefing für die Schiffseinrichtungen, LOG Bücher und Brevets wurden kontrolliert, Gesundheitszeugnis und Versicherung abgefragt. Dann war Freizeit angesagt, Tauchgerödel zusammen bauen und sich in der Kabine einrichten. 19 Uhr gab es Abendessen an Bord und Abends machten sich dann alle 19 Taucher dieser Tour bekannt.

Tag 2 - 15.11.2013

Früh 7 Uhr war wecken und anschliessend Frühstück an Bord. Gleichzeitig kam der Hafenmeister an Bord und die Polizei, Passkontrolle, Kontrolle aller Schiffsunterlagen und dann wurde die Freigabe zum Auslaufen erteilt.

10 Uhr hieß es dann Leinen los und es ging in Richtung Goto Abu Ramada, ein Riff vor der Küste Hurghadas. Hier wurden die ersten 2 Tauchgänge absolviert, Check Dive um die Ausrüstung noch mal zu prüfen um evtl. noch das ein oder andere zu probieren.

Leinen los
Leinen los
Leinen los
Leinen los
Auslaufen aus dem Hafen von Hurghada
Auslaufen aus dem Hafen von Hurghada
Auslaufen aus dem Hafen von Hurghada
Auslaufen aus dem Hafen von Hurghada
Auslaufen aus dem Hafen von Hurghada
Auslaufen aus dem Hafen von Hurghada
Kurs Richtung Goto Abu Ramada
Kurs Richtung Goto Abu Ramada
letzter Blick auf Hurghada
letzter Blick auf Hurghada
letzter Blick auf Hurghada
letzter Blick auf Hurghada
letzter Blick auf Hurghada
letzter Blick auf Hurghada
letzter Blick auf Hurghada
letzter Blick auf Hurghada
Kurs Richtung Abu Ramada
Kurs Richtung Abu Ramada

Der erste Tauchgang wurde direkt von der Plattform der Golden Dolphin 3 durchgeführt, ging auf ca. 15 m, ein schöner entspannter Tauchgang zum Eingewöhnen. Anschliessend war etwas Zeit zum relaxen und dann 12 Uhr Mittagessen. 14 Uhr war dann der 2. Tauchgang, diesmal mit dem Zodiac am gleichen Tauchplatz..

16 Uhr hieß es dann wieder Leinen los und Überfahrt zu den Brother`s die 8 Stunden gedauert hat. Nachts um 2 Uhr machte die Golden Dolphin 3 am Big Brother fest. Während der Überfahrt hat man dann schon gemerkt, dass die See rauher wurde und der ein oder andere hat dann doch vorsorglich die erste Tablette gegen Seekrankheit eingenommen.

Goto Abu Ramada Riff
Goto Abu Ramada Riff
Goto Abu Ramada Riff
Goto Abu Ramada Riff
Goto Abu Ramada Riff
Goto Abu Ramada Riff
Goto Abu Ramada Riff
Goto Abu Ramada Riff
Tagesboote am Riff
Tagesboote am Riff
Briefing
Briefing
Ready to Dive
Ready to Dive
Blaupunktrochen
Blaupunktrochen
Drachenkopf
Drachenkopf
Seezunge
Seezunge
Teufelsfisch
Teufelsfisch
Teufelsfisch
Teufelsfisch
Falterfische
Falterfische
Schwarmfisch
Schwarmfisch
Schwarmfisch
Schwarmfisch
Relax Dive
Relax Dive
Leinen los Richtung Brothers
Leinen los Richtung Brothers
Delphine unterwegs
Delphine unterwegs
Delphine unterwegs
Delphine unterwegs
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang

Tag 3 - 16.11.2013 Big Brother

Wecken heute war 05:30 Uhr. Schnell einen Kaffee und einen kleinen Snack zum Sonnenaufgang. Im Angebot früh sind immer kleine abgepackte Kekse oder Waffeln oder wer mag auch Obst. Dann Nitrox Check, eintragen in die Nitrox Liste und 06:00 Uhr Briefing für den ersten Tauchgang am Big Brother North, diesmal mit dem Zodiac. Am North Plateau liegen auch 2 Wracks, die Numidia und die Aida. Die Numidia haben wir beim ersten Tauchgang betaucht zusammen mit dem North Plateau. Das North Plateau ist bekannt für Hai Begegnungen, bei uns waren es Fuchshaie und Weisspitzen Haie.

Nach dem ersten Tauchgang war dann 8 Uhr Frühstück und dann etwas Schlaf nachholen. Der 2. Tauchgang ging auch vom Zodiac und dem North Plateau los, diesmal aber nicht ganz so weit nördlich, da das 2. Wrack die Aida das Ziel war und dann mit der Strömung zurück zur Golden Dolphin.

Big Brother
Big Brother
Big Brother
Big Brother
Big Brother
Big Brother
Big Brother
Big Brother
Briefing North Plateau
Briefing North Plateau
Taucherdeck
Taucherdeck
Zodiac Boarding
Zodiac Boarding
Kurs North Plateau
Kurs North Plateau
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Wrack Numidia
Weisspitzen Hai
Weisspitzen Hai
Weisspitzen Hai
Weisspitzen Hai

Nach dem Mittagessen und einer Pause dann 14 Uhr der 3. Tauchgang am Big Brother, diesmal am Süd Plateau, ebenfalls ein Zodiac Dive. Eigentlich kann man am Big Brother an Land gehen, sich den Leuchtturm ansehen und T-Shirts vom Big Brother kaufen. Auf Grund der Wellen durften wir leider nicht an Land, T-Shirt Verkauf war daher an Bord. 16 Uhr wurde abgelegt und die Golden Dolphin umgesetzt zum Little Brother. Dort war Abendessen um 18 Uhr und dann Freizeit bis zum schlafen gehen, da Nachttauchgänge an den Brother`s nicht möglich waren.

Süd Plateau Big Brother
Süd Plateau Big Brother
Briefing
Briefing
Zodiac Dive
Zodiac Dive
Taucher einsammeln
Taucher einsammeln
Überfahrt zum Little Brother
Überfahrt zum Little Brother
Überfahrt zum Little Brother
Überfahrt zum Little Brother
Deco Bier für Andreas
Deco Bier für Andreas

Tag 4 - 17.11.2013 Little Brother

Nach einer etwas bewegten Nacht, bedingt durch die Wellen, fiel das Aufstehen um 05:30 Uhr nicht ganz so leicht. Schnell einen Kaffee und einen kleinen Snack, diesmal ist auch eine Jacke und Mütze mit dabei, da es durch den Wind früh noch recht frisch ist, aber spätestens mit Sonnenaufgang wird es dann etwas wärmer. Heute sind 3 Tauchgänge am Little Brother geplant, 2 am Nord Plateau und einer am Süd Plateau. Die Tauchgänge gehen hier bis über 40m in die Tiefe, Fuchshaie, Grauhaie, Baracudas von beachtlicher Größe sind der Lohn für die Mühe. Unterbrochen wird das Tauchen nur vom Frühstück und Mittagessen, Schlaf nachholen, Nitrox checken, anrödeln, abrödeln, ausruhen, was will man mehr. Abendessen gab es heute etwas zeitiger, da es vom Little Brother weiter ging mit Kurs auf Daedalus, Dauer der Überfahrt 9 Stunden, mit ordentlich Schaukelei der Golden Dolphin, aber man hatte sich ja schon etwas dran gewöhnt und der mitgebrachte Whisky machte es etwas erträglicher in den Schlaf zu kommen.

Abschied vom Big Brother
Abschied vom Big Brother
Kurs auf Little Brother
Kurs auf Little Brother
Little Brother
Little Brother
Little Brother
Little Brother
Little Brother Nord Plateau
Little Brother Nord Plateau
Briefing
Briefing
Zodiac Dive
Zodiac Dive
Zodiac Dive
Zodiac Dive
Zodiac Dive
Zodiac Dive
Süd Plateau
Süd Plateau
Süd Plateau
Süd Plateau
Süd Plateau
Süd Plateau
Süd Plateau
Süd Plateau
Weisspitzen Hai
Weisspitzen Hai
Fuchshai
Fuchshai
Golden Dolphin in Sicht
Golden Dolphin in Sicht
Golden Dolphin in Sicht
Golden Dolphin in Sicht
Ablegen vom Little Brother
Ablegen vom Little Brother
Buy Buy Safari Boote
Buy Buy Safari Boote
Kurs Richtung Daedalus
Kurs Richtung Daedalus
Kurs Richtung Daedalus

Tag 5 - 18.11.2013 Daedalus Reef

Ankunft der Golden Dolphin 3 am Daedalus Reef war früh 2 Uhr, wir hatten Glück und haben einen recht ruhigen Liegeplatz bekommen, was uns doch noch ein paar Stunden Schlaf brachte, natürlich nur bis 05:30 Uhr dann war wieder Wecken angesagt. Der erste Tauchgang des Tages war am Nord Plateau, natürlich mit dem Ziel Hammerhaie zu sehen. Doch es sollte anders kommen. Als wir bei recht hohen Wellen vom Zodiac direkt abtauchten, wurde die Tauchgruppe durch die sehr starke Strömung auseinander gerissen, so dass ich mit meinem Buddy plötzlich allein war und wir uns auf 25m Tiefe erst mal mit dem Riffhaken und einer Leine sichern mussten um nicht irgendwo im Nirwana zu verschwinden. Nach einer kurzen Verständigung haben wir uns entschieden, kontrolliert aufzutauchen um den Tauchgang abzubrechen. Leichter gesagt als getan, denn als wir den Riffhaken lösten, wurden wir von einer Strömung erfasst, die uns nach unten auf über 40m zog. Nur mit sehr viel Mühe und nach mehreren Versuchen ist es uns gelungen, kontrolliert aufzusteigen und uns mit Hilfe unserer Bojen an die Wasser Oberfläche zu kämpfen, wo uns dann das Zodiac aufgenommen hat. Im Nachhinein eine echt gefährliche Situation, die man nicht noch mal erleben möchte. Auch bei den anderen Tauchern gab es ähnliche Vorfälle, die aber alle zum Glück gut ausgegangen sind. Den 2. Tauchgang am Nord Plateau habe ich nicht gemacht, was auch gut war, denn die Bedingungen waren nicht wesentlich besser und andere Taucher hatten ähnliche Erlebnisse wie wir beim Ersten. Am Nachmittag haben wir dann noch einen entspannten Tauchgang am Tauchplatz Anemon City gemacht, der dann zwar keine Haie bescherte dafür aber große Napoleons, viel Schwarmfisch und große Makrelen. 17 Uhr war dann Abendessen bevor die Vorbereitungen zur Überfahrt nach Elphinstone getroffen wurden. Diese Vorbereitungen waren diesmal etwas aufwendiger, da es eine sehr unruhige Überfahrt werden sollte.

Daedalus Reef
Daedalus Reef
Daedalus Reef
Daedalus Reef
Daedalus Reef
Daedalus Reef
Daedalus Reef
Daedalus Reef
Safari Boote am Daedalus Reef
Safari Boote am Daedalus Reef
Daedalus Reef
Daedalus Reef
Briefing
Briefing
Napoleon
Napoleon
Napoleon
Napoleon
Napoleon
Napoleon
Makrele
Makrele
zurück zum Schiff
zurück zum Schiff
Sonnenuntergang am Daedalus Reef
Sonnenuntergang am Daedalus Reef
Sonnenuntergang am Daedalus Reef
Sonnenuntergang am Daedalus Reef

Tag 6 - 19.11.2013 Elphinstone

Nach einer recht unruhigen Überfahrt ist die Golden Dolphin 3 nach etwa 11 Stunden am Elphinstone Riff angekommen. Wie immer war am Morgen 05:30 Uhr Wecken und 06:30 Uhr der erste Tauchgang angesetzt. Erster Tauchplatz war das Süd Plateau, ein doch recht anspruchsvoller Tauchgang da geprägt von hohen Wellen und recht starker Strömung. Die erhofften Longimanus Haie waren leider nicht zu sehen, dafür aber Napoleons und große Muränen. Nach dem ersten Tauchgang hat dann die Crew der Golden Dolphin 3 entschieden, keinen weiteren Tauchgang am Elphinstone Riff mehr zu machen, da die Bedingungen schlechter wurden, die Wellen höher und die Erlebnisse des Vortages den meisten noch in den Knochen steckten. Daher wurde den Tauchern angeboten, von Elphinstone am Vormittag weiter zu fahren in Richtung Marsa Alam nach Shaab Shona und dort einen Riff Tauchgang am Mittag durchzuführen. Dazu kam noch, dass der Nitrox Kompressor einen Schaden hatte und das Ersatzteil dort übernommen werden sollte. Damit waren alle einverstanden und nach 2 Stunden Fahrt sind wir gegen Mittag am Riff Shaab Shona angekommen.

Elphinstone
Elphinstone
Elphinstone
Elphinstone
Elphinstone nach dem ersten TG
Elphinstone nach dem ersten TG
Elphinstone Rush Hour
Elphinstone Rush Hour
Briefing
Briefing
Tauchdeck
Tauchdeck
Tauchdeck
Tauchdeck
Tauchdeck
Tauchdeck
Tauchplattform
Tauchplattform
Muräne
Muräne
Guide Mamdouh in Action
Guide Mamdouh in Action
Schildkröte
Schildkröte
Schildkröte
Schildkröte
Falterfisch
Falterfisch
Kofferfisch
Kofferfisch
Kofferfisch
Kofferfisch
Kofferfisch
Kofferfisch
Rush Hour
Rush Hour
Leinen los
Abfahrt von Elphinstone
Abfahrt von Elphinstone
Leinen los
Leinen los
Kurs Shaab Shona
Kurs Shaab Shona
Tschüß Elphinstone
Tschüß Elphinstone

Shaab Shona

Die Überfahrt nach Shaab Shona dauerte nur 2 Stunden, so dass 10:30 Uhr bereits der 2. Tauchgang des Tages los gehen konnte. Getaucht wurde diesmal direkt von der Tauchplattform der Golden Dolphin, keine Wellen, keine Strömung, alles in allem ein ganz entspannter Tauchgang mit 18m maximal Tiefe, Schildkröten, Kaiserfischen, vielen Blaupunktrochen und den typischen sonstigen Rotmeerfischen. Auch das Ersatzteil für den Kompressor konnte pünktlich übernommen werden und die Reparatur war nach kurzer Zeit erfolgreich abgeschlossen. Nach dem Mittagessen hieß es wieder Leinen los in Richtung Port Galib zum Riff Mangrove Bay ganz in der Nähe. Dort wurde ein Sunset Dive angeboten der 16:30 Uhr los ging, warum kein Nachttauchgang daraus gemacht wurde, konnte keiner so richtig nachvollziehen und die Guides haben es mit der langen Überfahrt nach Hurghada begründet. Nach dem Tauchgang wurden wir auch noch von einer Polizeikontrolle überrascht, welchen Sinn diese hatte......keine Ahnung. Nach dem Abendessen gegen 18 Uhr sind wir dann weiter gefahren die Küste entlang Richtung Hurghada zum small Giftun Island.

Shaab Shona
Shaab Shona
Shaab Shona
Shaab Shona
Shaab Shona
Shaab Shona
Shaab Shona
Mangrove Bay
Mangrove Bay
Mangrove Bay
Mangrove Bay
Mangrove Bay
Briefing
Briefing
Sonnenuntergang an der Mangrove Bay
Sonnenuntergang an der Mangrove Bay
Sonnenuntergang an der Mangrove Bay
Sonnenuntergang an der Mangrove Bay
Sonnenuntergang an der Mangrove Bay
Sonnenuntergang an der Mangrove Bay
Sonnenuntergang an der Mangrove Bay
Sonnenuntergang an der Mangrove Bay

Tag 7 - 20.11.2013 Hurghada

9 Stunden hat die Überfahrt nach Hurghada gedauert, geweckt wurde 06:00 Uhr, die Golden Dolphin lag vor der Küste von small Giftun Island am Tauchplatz Police Station. Diesmal war die Tauchergruppe zum ersten Tauchgang doch etwas kleiner, einige hatte nun doch noch der typische Ägypten Magen Darm Virus erwischt oder eine Erkältung, da die Nächte im November doch schon recht frisch sind. Auch an diesem Morgen war es früh recht kühl, ohne Jacke und Mütze geht da nichts. Nach dem ersten Tauchgang wie immer Frühstück und dann wurde noch mal umgesetzt zum Abu Ramada Island, wo dann auch der letzte Tauchgang der Safari angeboten wurde. Alle Taucher deren Flieger am nächsten Tag erst am Nachmittag ging, haben das noch mal genutzt, der Rest hat in aller Ruhe seine Ausrüstung auf dem Schiff zum Trocknen aufgehängt und die ersten Sachen zusammengepackt. Nach dem Mittag ging es dann wieder zurück zum Hafen von Hurghada, wo wir gegen 14 Uhr angelegt haben.Am Nachmittag und Abend war dann ausruhen angesagt, LOG Bücher schreiben, Deko Bier trinken oder Landgang im Hafen von Hurghada.

Small Giftun Island
Small Giftun Island
Small Giftun Island
Small Giftun Island
Small Giftun Island
Small Giftun Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Abu Ramada Island
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Kurs Richtung Hafen Hurghada
Hafeneinfahrt
Hafeneinfahrt
Golden Dolphin 2 zurück von der Nord Tour
Anlegen zum Tanken
Anlegen zum Tanken
Anlegen zum Tanken
Anlegen zum Tanken
Anlegen zum Tanken
Anlegen zum Tanken
Anlegen zum Tanken
Erster Landgang nach der Safari
Anlegen am Liegeplatz
Anlegen am Liegeplatz
Anlegen am Liegeplatz
Anlegen am Liegeplatz
Anlegen am Liegeplatz
Anlegen am Liegeplatz

Tag 8 - 21.11.2013 Abreise Tag

Am Abreisetag war endlich mal ausschlafen angesagt. Wecken war erst um 8 Uhr, dann Frühstück und einiges an organisatorischem was am Vortag nicht mehr geschafft wurde. Da wurden Stempel von Golden Dolphin in LOG Bücher gedrückt, Marine Park Gebühr in Höhe von 110 € wurden fällig, die verbrauchten alkoholischen Getränke mussten bezahlt werden, Taschen wurden gepackt und wer Lust hatte, konnte noch etwas Zeit auf dem Sonnendeck verbringen. Nebenbei wurde schon wieder für die nächste Tour gebunkert, Kabinen gereinigt und natürlich Abschied genommen von den Tauchern die früher los mussten. Für uns war es dann 11 Uhr so weit, Abfahrt zum Flughafen, rein in den Condor Flieger und ab zurück ins kalte und graue Deutschland.

FAZIT

Gesamteindruck

Alles in allem war es für mich eine sehr spannende und ereignisreiche Woche auf der Golden Dolphin 3. Das Schiff, der Service, die Crew waren super professionell, nett und sehr Service orientiert. Das Essen war echt Klasse und abwechslungsreich, da blieben keine Wünsche offen und oft war man überrascht, was da alle herbei gezaubert wurde. Ob das die Pizza war, die in mehreren Sorten am Pizza Abend angeboten wurde, oder die leckere Torte am letzten Abend, bis hin zum Eis oder die Spiegeleier / Ommeletts am Morgen. Auch immer lecker waren die frischen Säfte die nach dem Tauchen gereicht wurden oder die Obstteller für den Vitaminschub am Nachmittag.

Die Golden Dolphin 3 hat echt Klasse und ist sicher eines der besseren Safari Schiffe die man am Roten Meer buchen kann. Ich habe jedenfalls Lust, irgendwann noch einmal für eine Safari Woche an Bord zu gehen.

Vitamin Bar auf dem Oberdeck
Vitamin Bar auf dem Oberdeck
Buffet auf der Golden Dolphin 3
Buffet auf der Golden Dolphin 3
1 Bier zum Dinner ist frei!
1 Bier zum Dinner ist frei!
Lammbraten
Lammbraten
Buffet auf der Golden Dolphin 3
Buffet auf der Golden Dolphin 3
Buffet auf der Golden Dolphin 3
Buffet auf der Golden Dolphin 3
Torte am letzten Abend
Torte am letzten Abend

Sicherheit an Bord

Ein offenes Wort an dieser Stelle zum Thema Sicherheit. Beim Briefing zu Beginn der Reise, wurde mit keinem Wort etwas zu den Sicherheitseinrichtungen an Bord erzählt. Erst auf direkte Nachfrage zum Thema Schwimmwesten, Rettungsinseln oder Sauerstoff wurde dazu etwas gesagt. Das keine Rettungsübung angesetzt wurde hat mich etwas verwundert, hier muss unbdedingt nachgebessert werden. Lobend zu erwähnen ist, dass angesprochene Sicherheitsprobleme wie fehlende Rettungsinseln und defekte Schwimmringe nach Ankunft im Hafen sofort ersetzt wurden durch neues bzw. frisch gewartetes Material.

Ich packe meinen Koffer und nehme mit......

Ganz am Ende meines Reiseberichtes nun noch etwas zum Koffer packen, was brauche ich auf so einer Safari. Also zum Tauchen nur so viel, ein Shorty reicht im November nicht! Wir hatten Wassertemperaturen Ende November um die 23 Grad, wenn man tiefer geht ist es auch schon mal kälter. Ich empfehle einen 5mm Halbtrocken oder Nassanzug und auf jeden Fall eine Kopfhaube. Wir hatten einen Shorty Taucher dabei, da haben die meisten schon gefroren vom hinschauen, am Ende hatte ihn dann die Erkältung fest im Griff. Ansonsten gehören eine lange Hose, eine Jacke und vor allem eine Mütze mit ins Gepäck. Am Tag hatten wir Temperaturen um die 27 bis 29 Grad, abends und nachts ging es runter auf 18 bis 21 Grad, morgens teilweise etwas kühler und es wehte ein kalter Wind. Schuhe braucht man nur für die Reise, an Bord geht man barfuß, Strümpfe sollte man aber einpacken wenn es abends kühler wird. Ansonsten braucht man nur T-Shirt, kurze Hose und evtl. einen leichten langärmligen Pullover. Persönliche Medikamente gegen Fieber, Durchfall und evtl. Schmerztabletten sollte man mitnehmen, es ist aber auch eine kleine Bordapotheke vorhanden mit ägyptischen Medikamenten die durch den Guide bei Bedarf ausgegeben werden. Wer Probleme mit Seekrankheit hat sollte unbedingt ein Medikament mitnehmen z.B. Vomex A oder ähnliches, wichtig ist hier vorher einnehmen und nicht erst wenn es anfängt einem Übel zu werden. Handtücher sind an Bord, für jeden 2 große Badetücher und für jeden ein Bademantel.

Stromadapter sind nicht notwendig, deutsche Stecker passen, W-LAN for free ist an Bord verfügbar, wenn auch nur in Küstennähe.

An Bord wird mit Bargeld bezahlt, am Besten in Euro oder Dollar, ägyptische Pfund muss man nicht tauschen. Am Ende der Reise werden 2 Umschläge bereit gelegt für Trinkgeld, einer für die Guides und einer für die Crew. Ich werde hier keine Tips geben, wie viel man da rein steckt, dass muss jeder selber entscheiden, am Besten ist wenn man sich vorher untereinander etwas abstimmt und einen ungefähren Betrag bespricht, dann hat man auch kein ungutes Gefühl.

Danke

An dieser Stelle vielen Dank an alle aus unserer Safari Gruppe die mir Ihre Fotos zur Verfügung gestellt haben, damit ich einige davon in diesem Reisebericht verwenden kann, Danke auch an Golden Dolphin für die Freigabe zur Verwendung Ihrer Fotos. Großes Lob auch an meine Truppe an Jörg, Helmut und Jochen, die mir über manche Hürde während der Safari geholfen haben und denen ich eigentlich diese Safari verdanke. Ich hoffe Ihr nehmt mich noch mal mit.

Insider Tips Ägypten klick hier
Insider Tips Ägypten klick hier
zurück zur Hauptseite Ägypten
zurück zur Hauptseite Ägypten