Insider Tipps Bali

Stand der Informationen Oktober 2012

Das Touristen Visum mit einer Gültigkeit von 30 Tagen wird direkt bei der Einreise ausgestellt. Dazu muss man vorher eine Einreise Karte ausfüllen, die aus mehreren Teilen besteht. In der Regel bekommt man diese Einreisekarte bereits in Singapur am Abflug Gate nach Bali, dort kann man das ganze in Ruhe ausfüllen. Das Einreise Visum kostet 25 US Dollar und muss in bar bezahlt werden. Nach Erteilung des Visum bekommt man eine Quittung für die Bezahlung sowie eine Ausreisekarte, die man gut aufbewahren muss, da diese bei der Ausreise direkt am Gate abgegeben werden muss. Hat man diese verloren, hat man ein Problem, denn man muss wieder zurück in die Abflughalle und sich eine neue ausstellen lassen, das dauert und kostet wieder Gebühren, im schlimmsten Fall ist der Flieger nach Hause dann weg. Ebenfalls in bar sollte man die Ausreisegebühr bereit halten, bei uns waren es 25000 RPH pro Person.

Die Währung auf Bali ist die indonesische Rupiah. 10000 Rupiah sind 0,80 €. 1 Euro sind 12498 Rupiah (Stand 10/2012). Tauschen kann man in Banken und an Money Changer Ständen. Die Kurse sind teilweise sehr unterschiedlich und man sollte darauf achten, nicht an kleinen Ständen oder in kleinen Geschäften zu tauschen, da wird man schnell betrogen. Am besten tauscht man in offiziellen Money Changern oder auf Banken. Geldautomaten gibt es überall, an denen kann man auch mit EC Karte Geld ziehen. Bei der Einreise kann man auch unbesorgt auf dem Flughafen Geld tauschen, der Kurs war bei uns sogar besser als im Land. Aufpassen sollte man bei den 10000 und 100000 Rupiah Scheinen, die kann man durch die gleiche Farbe sehr schnell verwechseln. Es gibt auch Münzen, die spielen aber kaum eine Rolle und man bekommt sie auch nicht all zu oft als Wechselgeld. Kleine Rupiah Beträge werden in Geschäften oft auch als Bonbon ausgegeben, da man keine Münzen hat, sehr lustig, aber man gewöhnt sich dran.

Unsere Touren haben wir mit Made Mardika gemacht, er ist ein ruhiger und vorsichtiger Fahrer, der auch ganz gut deutsch spricht. Er hat einen Toyota Van mit 2 Sitzreihen hinten, die ausreichend Platz für 4 Personen bieten, einer kann auch noch vorn sitzen. Made haben wir von der Tauchbasis empfohlen bekommen. Wir haben ihn telefonisch kontaktiert und er hat sich bei uns im Hotel vorgestellt, wo wir alles weitere besprochen haben. Wir haben pro Tag 50 € vereinbart für das Auto und Made als Fahrer und waren 4 Personen. Dafür wird man den ganzen Tag chauffiert und bekommt einiges zu Land und Leuten erzählt. Die Tour Zusammenstellung kann man selber bestimmen oder man lässt sich etwas empfehlen.

Massage Salons gibt es unzählige auf Bali. Natürlich gibt es dabei extreme qualitative Unterschiede und teilweise kann man für wenig Geld mehr schon extrem besseres Niveau bekommen. Wir haben uns für das Melasti Salon & Spa entschieden, eine sehr gepflegte Wellness Oase in Legian. Man findet das Spa ganz einfach, aus dem Maharta Beach Ressort raus, an der Rezeption nach rechts abbiegen in Richtung Hauptstrasse, an der Hauptstrasse gerade aus weiter, durch die Kurve nach rechts weitergehen und dann findet man das Spa gleich auf der rechten Seite, erkennbar an einer großen geschnitzten Holztür. Für die Preisliste einfach links auf die Visitenkarte klicken.

Für alle, die doch lieber organisierte Touristen Touren unternehmen wollen, wo alles organisiert ist, vom Bus bis zum Guide, für die gibt es natürlich genügend Angebote von den diversen Reiseveranstaltern. Wir haben hier mal die Preisliste eines deutschen Reiseveranstalters, aber unbedingt genau hinschauen und vergleichen, die Preise sind pro Person ! Unser Tip, nehmt das als Anregung und organisiert die Touren selber, da kann man weit über die Hälfte sparen, man ist allein unterwegs und nicht in großen Gruppen und man kann sich vor allem die Zeit selber einteilen.

Wer es etwas sportlicher mag, für den können wir Adventure Tours empfehlen, haben wir nicht selber ausprobiert, aber von anderen wurde darüber berichtet, so das wir es mal hier einstellen, damit man ungefähr eine Vorstellung von den Preisen vor Ort hat. Für eine Preisliste, klick links auf den Mini Flyer.

Restaurants gibt es auf Bali unzählige, vom einfachen balinesischen bis zur den bekannten Fast Food Ketten. Wir haben hier mal unsere 3 Favoriten ausgesucht und die Wegbeschreibung dazu. Das beste Restaurant für uns war das Blue Ocean in Legian. Man findet es direkt am Strand, aus dem Maharta Beach Ressort raus (Strandseite), dann nach rechts und etwa 500 m zu Fuß. Dort bekommt man aus einer sehr umfangreichen Karte auswählen und ab und zu gibt es auch wirklich gute Live Bands. in unmittelbarer Nähe findet man auch das La Monde, ein Pizza Restaurant aber auch gute Seafood und Grill Gerichte. Probieren kann man hier auch Sushi. Ebenfalls in Legian findet man unseren dritten Favoriten, das Bianco, ein indonesisches Restaurant ganz im Kolonialstil, mit hervorragender Bedienung, edlem Ambiente aber trotzdem preiswert. Vorteil hier für alle Sport Fans, auf riesigen Plasma Bildschirmen läuft hier internationaler Sport. Für alle die das Taschengeld planen wollen, hier einige Preise: Großes Bier 0,7l ca. 25000 RPH, Mango Juice 25000 RPH, Chicken Curry 40000 RPH, 7-Up 10000 RPH, Coca Cola 10000 RPH.
Ein Tip noch an dieser Stelle. In den Hotels wird dem Gast gern angeboten, Fischessen in Jimbaran, mit kostenloser Abholung und freiem Rücktransfer. Jimbaran und Fischessen ist OK, aber dann lasst Euch von einem Taxi hinfahren und geht in eine der balinesischen Hütten Fisch essen, echt lecker und preiswert. Die Hotelangebote sind Touristen Nepp, völlig überteuert und von durchschnittlicher Qualität. Wir sind auch auf das Angebot reingefallen, daher hier die Warnung: Nicht Nachmachen !

Nun noch etwas zum Wetter auf Bali. Wir waren von Anfang Februar bis Anfang März auf Bali, da ist eigentlich Regenzeit. Was hat das nun genau bedeutet. Wir hatten in den 3 Wochen am Tag sehr wenig Regen, einmal zur Mittagszeit für 2 Stunden im Hochland richtiger Starkregen, einmal am Abend für 3 Stunden ebenfalls Starkregen. Ansonsten hat es Nachts öfters geregnet bzw. in den frühen Morgenstunden vor 7 Uhr. Auf jeden Fall ist während der Regenzeit die Luftfeuchtigkeit sehr hoch, vor allem unmittelbar nach einem Regenschauer. Die Tagestemperaturen lagen immer zwischen 30 und 34 Grad am Tag und Nachts um die 26 bis 28 Grad. Man kann also durchaus auch zur Regenzeit nach Bali reisen, uns hat es nicht gestört oder behindert.

Wenn Ihr Fragen habt, Hinweise oder Anregungen, dann schreibt uns einfach eine Mail, wir freuen uns immer über Post und helfen natürlich auch gern weiter wenn Ihr spezielle Fragen zu Bali habt.

zurück zur Hauptseite Bali
zurück zur Hauptseite Bali