Tokio

(Reiseinfo Stand 2004)

Tokio Bay Lunch Cruise

Leider hatten wir nur wenig Zeit um Tokio zu erkunden. Daher haben wir uns für eine organisierte Stadtrundfahrt entschieden. Es war gar nicht so einfach, eine geeignete zu finden, die nicht in japanischer Sprache durchgeführt wird. Fündig geworden sind wir dann bei HATO-Bus. HATO-Bus findet man direkt an der Zughaltestelle Tokio-Station, dort durch den Haupteingang raus gehen und links halten, da kommt man direkt hin. Angeboten werden verschiedene Touren. Wir haben uns entschieden für die Tages Tour “Tokio Bay Lunch Cruise”, kombiniert mit Bus und Schiff, inclusive Essen. Die Tour war sehr angenehm, auch bedingt dadurch, das wir nur 4 Gäste im Bus mit dem englisch sprechenden Guide waren. Inclusive Essen hat die Tour umgerechnet 60 Euro gekostet.Los ging es am Hamamatsucho Bus Terminal (Tokio Station) direkt zum Hinode Pier im Hafen zu unserem Schiff der “Symphony”. Auf dem Schiff gab es Mittagessen in sehr angenehmer Atmosphäre mit typisch japanischem Essen. Das Schiffs Restaurant konnte man durchaus in die gehobene Kategorie einstufen. Dann ging es mit dem Schiff durch die Rainbow Bridge vorbei an der Fuji TV Station, dem Meereskunde Museum, Tokio Disneyland, Tokio Disney Sea und dem Haneda Airport quer durch die Tokio Bay. Auf der Rückfahrt hat man einen super Blick auf die Skyline von Tokio. Die Schiffsfahrt dauert gut 2 Stunden dann geht es zurück zum Hinode Pier. Dort wartet schon der Bus und weiter geht es zum Kaiserpalast, dem Asakusa Kannon Tempel, der Nakamise Shopping Street, der Ginza Shopping Street und vielen anderen Sehenswürdigkeiten Tokios. Abends hat man dann noch etwas Zeit um sich selber etwas umzuschauen und vor allem das Nachtleben von Tokio zu genießen, ein Erlebnis was man so schnell nicht vergißt

Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio
Tokio

Tokio Tower

Eines der Wahrzeichen von Tokio ist der Tokio Tower im Shiba Park im Stadtbezirk Minato. Der Tokio Tower ist mit 332 Meter Höhe einer der höchsten selbsttragenden Türme aus Stahl. Schon die Fahrstuhlfahrt nach oben ist spektakulär und nichts für schwache Mägen. Die erste Aussichtsplattform befindet sich in 150 m Höhe, dort kann man umsteigen in den nächsten Fahrstuhl, der zur 2. Plattform in 250 m Höhe fährt. Von dort hat man einen Klasse Rundblick über Tokio. Wir waren Abends oben und konnten das hell beleuchtete Tokio bestaunen, echt Klasse.

Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower
Tokio Tower

Rathaus Tokio

Im Stadtteil Tokio Shinjuku findet man nicht nur das bekannteste Vergnügungsviertel von Tokio, sondern auch das Rathaus, eines der höchsten Gebäude Japans. Das Rathaus ist 243 Meter hoch und hat in beiden Türmen eine Aussichtsplattform im 45. Stock. Die Plattform im Nordturm ist von 09:30 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet. Jeden 2. und 4. Montag ist der Nordturm geschlossen und dafür der Südturm geöffnet. Der Südturm ist in der Regel von 09:30 bis 17:30 Uhr geöffnet und an den Tagen wo der Nordturm zu ist ebenfalls bis 23:00 Uhr. Das schöne ist, der Eintritt ist frei. Wir waren am frühen Abend dort und konnten miterleben, wie bei Einbruch der Dunkelheit die Beleuchtung von Tokios Wolkenkratzern eingeschalten wurden. Vom Rathaus kann man in wenigen Minuten zu Fuß direkt in das Vergnügungsviertel von Shinjuku gehen, ein Erlebnis, das man nicht verpassen sollte, Restaurants, Kneipen, Geschäfte so weit das Auge reicht.

Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio
Rathaus Tokio

Asakusa Shrine

Mitten in Tokio im Stadtteil Asakusa, findet man den Asakusa Shrine, ein Shinto_Shrine, der im krassen Gegensatz zu Tokios modernen Hochhäusern steht. Es ist schon faszinierend, wie hier das alte traditionelle Japan auf das Moderne trifft. Wenn man seinen Rundgang beendet hat, kommt man am Ausgang auf eine kleine Strasse, wo man sehr schöne Souvenirs und typischen japanischen Kitsch kaufen kann. Dort bekommt man von Essstäbchen bis zur glücksbringenden Winkekatze schöne Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Ein Tip an dieser Stelle, wenn man durch diese kleine Strasse durch ist, kommt man am Ende der Strasse auf ein Uhren Geschäft. Dort sollte man die volle Stunde abwarten und sich dann das mechanische Glockenspiel mit japanischen Figuren anschauen, was über der Eingangstür herausfährt und nach etwa 3 Minuten wieder verschwindet. Von dort sind es dann auch nur wenige Schritte zur Asakusa Metro Station.

Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio
Asakusa Shrine Tokio

Tokio by Night

Zum Abschluß einer Tokio Sightseeing Tour sollte man sich noch mal in das Nachtleben von Tokio stürzen und einfach durch die Strassen ziehen und sich die Beleuchtung der Strassen, Geschäfte und Restaurants anschauen. Riesige Videowände, Werbetafeln, dazwischen Live Bands auf den Strassen, dazu der irre Verkehr und Tausende von Japanern auf dem Weg irgendwohin in Tokio. Restaurants findet man in jeder Preisklasse, vom kleinen Imbiß bis zu Luxus Restaurants und natürlich den bekannten Fast Food Ketten. Wenn man vor hat, in einem Kaufhaus etwas einzukaufen, sollte man viel viel Zeit einplanen, denn der Einkauf wird nicht nur einfach in eine Tüte gepackt, nein der wird liebevoll verpackt, was schon mal einige Zeit dauern kann und dann wird man noch bis zur Tür gebracht und dort verabschiedet, ein echtes Erlebnis, in Japan ist der Kunde noch König, was bei den Preisen auch nicht weiter verwundert.

Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night
Tokio by Night

Japan ist ein faszinierendes Land voller Gegensätze. Man findet das Moderne Japan genau so wie das traditionelle, man kann mit dem Shinkansen Zug reisen, aber auch mit der Rikscha, man kann Hamburger essen, aber auch Sushi. Über alles kann man hier nicht berichten, vieles muß man aber auch selber sehen und erleben. Wer spezielle Fragen zu Japan hat, der kann uns gern eine Mail schicken. Ansonsten haben wir auf unserer Insider Seite noch einiges zusammengetragen, was für eine Japan Reise hilfreich sein kann. Stand unseres Reiseberichtes ist 2004, es kann sich also in der Zwischenzeit einiges geändert haben, Wer Hinweise oder Tips für uns hat, jederzeit gerne. Unsere E-Mail findet Ihr auf der Startseite. Sayounara in Japan und dewa mata sugu auf unserer Homepage.

zurück zur Hauptseite Japan
zurück zur Hauptseite Japan