Bangkok

(Reiseinfo Stand 2008)

Von Ko Lanta ging es für uns weiter in Richtung Bangkok. Dazu ging es wieder mit der Fähre von Ko Lanta auf das Festland und von dort mit dem Auto nach Krabi. Der Transfer dauert etwa 2 Stunden, wobei man unbedingt darauf achten sollte, dass man die Fähre von Ko Lanta vor 12 Uhr Mittags erreicht, denn nach dem Mittag wird der Verkehr dichter und man hat längere Wartezeiten um auf eine der Fähren zu kommen.Wir hatten den Flug von Krabi nach Bangkok mit Thai Air bereits von Deutschland aus gebucht. Für Leute die kurzfristig buchen wollen, kein Problem, etwa stündlich fliegen verschiedene Anbieter von Krabi nach Bangkok, Preise ab ca. 35 Euro. Der Flughafen Krabi hat nicht all zu viel zu bieten, einige wenige Geschäfte und ein Restaurant. Als wir dort waren, funktionierte die Klimaanlage nicht und die Toiletten waren geschlossen wegen Überschwemmung.Nach 2 Stunden schwitzen ging es aber pünktlich los mit Thai Air in Richtung Bangkok Suvarnabhumi Airport. Auf dem Flug gibt es Getränke und einen kleinen Snack und nach knapp einer Stunde Flug ist man bereits in Bangkok angekommen.

Holiday Inn Silom Bangkok

Vom Flughafen ging es quer durch die Stadt in unser Hotel für die nächsten 3 Tage. Das Holiday Inn Silom findet man direkt an der Silom Road, ein schönes City Hotel mit sehr gutem Service, geräumigen Zimmern in zentraler Lage. Wir hatten ein Standard Doppelzimmer im 15.Stock, Zimmer Nr. 1535. Das Hotel wurde im Februar gerade renoviert, Rezeption, Restaurant, Lobby und Bar waren bereits fertig. Das Hotel hat 2 Fahrstühle, Pool auf dem Dach, Tennisplatz auf dem Dach, Lobby Bar Rezeption und ein kleines Reisebüro. Wir können das Hotel auf jeden Fall empfehlen. Zur Sky Train Station Surasak sind es etwa 10 Minuten zu Fuß, zum Nachtmarkt und zur Patpong Road etwa 15 Minuten zu Fuß.

Da Taxifahrer in Bangkok kein englisch sprechen ist es manchmal schwer, zu erklären wo man hin möchte. Dafür gibt es in den Hotels solche Kärtchen, die gibt man dem Taxifahrer und er bringt Euch sicher zum Hotel, also einfach ausdrucken und mitnehmen wenn Ihr dieses Hotel gebucht habt.

Hotel Hiliday Inn Silom Bangkok Aussenansicht
Hotel Hiliday Inn Silom Bangkok Aussenansicht
Lobby
Lobby
Lobby
Lobby
Standard Doppelzimmer
Standard Doppelzimmer
Standard Doppelzimmer
Standard Doppelzimmer

Nachdem man in Bangkok angekommen ist, sollte man sich als erstes einen Stadtplan besorgen. Stadtpläne gibt es an jeder Ecke, meist umsonst, dann natürlich mit diverser Werbung versehen. Dann sollte man sich überlegen, wie man die Stadt erkunden möchte, zu Fuß, mit dem Taxi, dem Sky Train oder organisiert mit einem Reisebüro. Wir würden empfehlen, einen Tag einzuplanen für eine Tempel Tour inklusive Königspalast. Diese Tour kann man überall buchen und muss nicht selbst nach diesen Highlights suchen. Wir haben diese Tour ebenfalls im Hotel gebucht als Tages Tour inclusive Mittagessen, Bus und Guide, die Preise liegen je nach Anbieter zwischen 2500 und 5000 THB. Wir können diese Tour nur empfehlen, diese Tempel muss man echt gesehen haben. Auch der Königspalast ist ein Highlight, auch wenn der König dort nicht mehr wohnt, die Anlage ist echt super. Einen kleinen Vorgeschmack bekommt Ihr, wenn Ihr auf die jeweiligen Bilder klickt, diese Tempel waren alle bei unserer Tour dabei und natürlich auch der Königspalast.

Großer Palastbezirk (Grand Palace) Königspalast

Eines der eindrucksvollsten Ziele für den Bangkok Besucher ist der Große Palast, in dem als wichtigstes Heiligtum der Wat Phra Kaeo mit dem berühmten Jade Buddha (auch Smaragd Buddha) steht. Den Grand Palace findet man an der Na Phra Lan Road, geöffnet täglich von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr und von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr. Die Pavillons sind Samstags und Sonntags geschlossen. Man sollte sich die Öffnungszeiten unbedingt aufschreiben, denn wenn man individuell zum Grand Palace möchte, wittern geschäftstüchtige Tuk Tuk Fahrer das große Geld, indem sie Touristen einreden, das man nicht vor 12 Uhr dort sein soll, eher würde man nicht öffnen. Lässt man sich darauf ein und fährt mit so einem Tuk Tuk zu dieser Zeit dort hin, hat man nicht nur mindestens den doppelten Fahrpreis bezahlt, sondern man steht auch noch vor verschlossenen Türen. Diese Zeit wird dann vom Tuk Tuk Fahrer gern überbrückt, indem er den ahnungslosen Touristen zu diversen Schmuck Läden oder völlig überteuerten Klamottenläden fährt. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man mit dem Taxi hin fährt und rechtzeitig dort ist.

Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok
Königspalast Bangkok

Tempel Anlagen in Bangkok

Neben dem Königspalast gibt es in Bangkok unzählige weitere Tempelanlagen, die man unmöglich alle besuchen kann. Wir haben uns daher für eine geführte Tour entschieden und haben einige von diesen Tempelanlagen besucht. Auf unserer Tour waren das die Tempelanlagen Wat Benchamabophit, Wat Arun, Wat Traimit, Wat Pho und Wat Ratchabophit.

Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Benchamabophit
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Pho
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit
Wat Traimit

China Town

China Town ist ein Muss für alle, die es laut, eng und quirlig lieben, es ist voll, heiss und eine Menge Leute bahnen sich ihren Weg durch die engen Straßen. In China Town gibt es nichts was es nicht gibt. Die Händler haben sich auf eigenen Straßen angesiedelt, so zum Beispiel die Yaowarat Straße mit ihren Goldgeschäften oder Klong Thom mit allem was Strom braucht, von der Waschmaschine bis zum Ventilator, dazwischen unzählige Strassenküchen, fahrbare Garküchen, Restaurants, Geschäfte und natürlich Unmengen von chinesischem Kitsch. In den Abendstunden werden die Straßen zu einem einzigen Restaurant, man bekommt hier alles was man essen kann, für den europäischen Magen nicht immer schön anzuschauen aber echt spannend, einfach mal probieren.

China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town
China Town

Khlongs (Kanäle)

Ein absolutes Muss für jeden Bangkok Besucher ist eine Bootsfahrt auf dem Chao Phraya mit einem Abstecher zur Thonburi Seite und dort eine Bootsfahrt durch die Khlongs (Kanäle) der Stadt. Auch hier kann man eine Tour im Hotel buchen oder man macht es individuell und hat den Vorteil, dass man allein im Boot ist und damit die Route nach seinen Wünschen gestalten kann, aber auch hier gilt, handeln ist ein Muss!Am schönsten ist es, man mietet sich ein Ruea hang yao (langschwänziges Flusstaxi), besser bekannt unter dem Namen Longtailboot. Das kann man zum Beispiel tun am Pier des Oriental Hotel (10 min zu Fuß vom Holiday Inn Silom Hotel). Die beste Zeit für so eine Tour ist der Vormittag oder der späte Nachmittag, da ist in den Kanälen am meisten los und man kann einiges erleben. Man sollte für so eine Tour etwa 2 Stunden einplanen. Die Miete für so ein Boot incl. Skipper liegt bei etwa 250 THB pro Stunde für das Boot, je nach dem wie gut man handeln kann. Realistisch ist für 2 Stunden so um die 1000 THB für Touristen, viel preiswerter haben wir es nirgends gefunden, dafür ist der Bootsführer aber meistens recht nett und weist auch mal auf das ein oder andere hin. Ein Tip von uns, auf jeden Fall eine Plastiktüte mitnehmen zum Schutz der Foto oder Videoausrüstung, es kann nämlich auch mal etwas feucht werden, denn in den Kanälen wird nicht nur langsam gefahren, die Boote haben richtig Speed, echt super.

Anlegestelle
Anlegestelle
Anlegestelle
Anlegestelle
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt
Khlong Fahrt

Baiyoke Sky Tower

Wer sich Bangkok mal von oben ansehen möchte, kann das sehr preiswert tun, indem er zum Baiyoke Sky Hotel fährt, dem höchsten Gebäude Thailands. Von dort hat man einen atemberaubenden Blick über Bangkok, das ganze von einer rotierenden Plattform im 84. Stock. Das Baiyoke Sky Hotel, auch Baiyoke Sky Tower 2 genannt, ist eines der höchsten Hotelgebäude der Welt, ohne Antenne ist das Gebäude 304 Meter hoch, mit Antenne 328 Meter. Zum Tower kommt man am besten mit dem Sky Train, mit der Sukhumvit Line in Richtung Mo Chit, bis zur Haltestelle Phaya Thai, dort aussteigen und zu Fuß die Sri Ayutthaya Road in Richtung Baiyoke Sky Tower. Man läuft etwa 25 Minuten von der Sky Train Station bis zum Tower. Der Eintritt kostet 200 THB pro Person, inclusive 1 Getränk für 100 THB im Restaurant. Nach oben fährt man mit dem ersten Lift bis in den 77. Stock, dort steigt man in den zweiten Lift, der bis in den 83. Stock fährt. Dann geht man noch eine Etage zu Fuß in den 84., wo sich dann auch die rotierende Plattform befindet. Wenn man dann wieder unten ist, empfehlen wir einen Bummel durch das indische Viertel mit einem schönen Markt. In der Umgebung des Towers gibt es auch diverse Shops, in denen man sehr gut und günstig einkaufen kann. Textilien, Schuhe und Lederwaren bekommt man dort sehr günstig.
   

Baiyoke Sky Tower
Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Blick vom Baiyoke Sky Tower
Zurück zur HauptseiteThailand
Zurück zur HauptseiteThailand