Pattaya

(Reiseinfo Stand 2004)

Rund 150 km südöstlich von Bangkok findet man das bekannteste Seebad Thailands, Pattaya, ein einstmals idyllisches Fischerdorf direkt am Golf von Siam, mit heute über 300.000 Einwohnern.Pattaya hat aus unserer Sicht 2 Gesichter. Das Pattaya am Tag ist eine Küstenstadt mit vielen Hotels, Restaurants, Geschäften, Strandleben und was man sich sonst so alles für ein Seebad wünscht. Das Pattaya bei Nacht ist eine einzige Partymeile, mit Diskotheken, Kneipen, Bars, Massage Salons, Nachtmärkten und natürlich den einschlägigen Go-Go Bars, Nachtclubs, diversen Strip Lokalen und unzähligen freizügigen Damen, die den Alleinreisenden männlichen Touristen das Geld aus der Tasche ziehen möchten. Dabei sind die Ladys manchmal nur auf den ersten Blick Ladys, beim zweiten Hinschauen kommt man dann doch ins Grübeln. Ganz professionell kann man sich das in den beiden Travestie Shows im Tiffanys oder im Alcazar anschauen. Jeden Abend finden dort farbenprächtige Shows statt, ein Besuch lohnt auf jeden Fall.

Nach Sonnenuntergang beginnt Pattaya zu erwachen, die meisten Touristen machen sich auf den Weg zur “Walking Street” in Pattaya, einem bunt schillernden Viertel mit Restaurants, Bars, Nachtklubs, Thai Boxen, Shops kleinen Märkten, Massage Salons und vielen, vielen Menschen, die unterwegs sind um sich zu amüsieren, zur Kosmetik zu gehen oder sich die Füße massieren zu lassen. Massage Salons gibt es unzählige, Fußreflexzonen Massagen, Ganzkörpermassagen, Rückenmassagen, alles zu Preisen, die in Deutschland unvorstellbar sind. 1 Stunde Fußmassage ab 5 Euro, Thai Massage unter 10 Euro für eine Stunde, Maniküre 5 Euro. Restaurants gibt es in allen Preiskategorien, ob Thai Food oder bayrische Bierkneipe, alles ist vertreten. Ein gigantisches Fischrestaurant befindet sich am Ende der Walking Street auf der rechten Seite, dort kann man aus unzähligen Aquarien sein Abendessen auswählen, alles wird frisch zubereitet, ob Riesen Hummer oder Hai, dort gibt es alles was das Meer her gibt, für mich als Taucher der absolute Horror.

Wenn man in Pattaya an den Strand möchte, hat man mehrere Möglichkeiten. Der nicht besonders breite Stadtstrand von Pattaya ist etwa 4 km lang, verläuft parallel zur Ufer Promenade und ist fest in der Hand der Liegen- und Sonnenschirm Verleiher. Wenn man mal einen Tag richtig abschalten möchte, kann man das hier tun, für ein paar THB kann man den ganzen Tag im Liegestuhl liegen, sich Speisen und Getränke bringen lassen, bei Maniküre oder Pediküre relaxen oder man schaut einfach dem Treiben der anderen Strandbesucher zu, da gibt es immer was zu lachen oder zum staunen, nur zum schlafen kommt man kaum, dazu ist es einfach zu laut, da die Uferstrasse direkt hinter dem Strand vorbei führt. Etwas ruhiger geht es am am nördlich gelegenen Wongamat Beach zu, der ist etwas ruhiger aber nicht ganz so Thai typisch, das liegt vor allem am Publikum, das hier mehr aus den “besseren” Hotels kommt, dafür ist hier auch alles ein wenig teurer. Dann gibt es noch den weiter entfernten Jomtien Beach, etwa 4 km von der Stadtmitte entfernt. Der Jomtien Beach ist 10 km lang und bietet auch Wasserski oder Segeln an.

Pattaya
Pattaya
Tempel an der Naklua Road
Tempel an der Naklua Road
Teak Holz Tempel
Teak Holz Tempel
Teak Holz Tempel
Teak Holz Tempel
Tiffanys Theatre
Tiffanys Theatre
Restaurant
Restaurant
Strandleben
Strandleben
Strandleben
Strandleben

Wenn man in Pattaya ist, sollte man unbedingt eine Travestie Show besuchen. Wir waren im berühmten Tiffany, wo jedes Jahr die Wahl zur Miss Tiffany Universe statt findet, echt super Show. Der Eintritt ist gestaffelt, incl. Getränk und wer möchte kann auch mit Essen buchen. Foto oder Video kann man im Hotel lassen, ist dort nicht erlaubt, man kann sich aber fotografieren lassen.

Hotel Pattaya Garden

Das Hotel Pattaya Garden liegt am Ortseingang von Pattaya, an der Naklua Road, etwa 10 Taxi Minuten entfernt vom Ortszentrum. Zum nächsten Strand, dem Wongamat Strand sind es etwa 400 m. Das Hotel besteht aus einem Haupthaus und 2 voneinander getrennten Bungalowanlagen. Die eine Bungalow Anlage befindet sich neben dem Hauptgebäude und die zweite Anlage auf der anderen Straßenseite. Die Bungalowanlage am Haupthaus sollte man nicht buchen, wenn man Nachts schlafen möchte, da sich diese Bungalows direkt neben der angrenzenden Diskothek und deren Parkplatz befindet. Wir hatten Bungalow 606 direkt Wand an Wand mit der Diskothek. Da wir Früh zeitig aufbrechen zum Tauchen oder zu Trips in die Umgebung, war das sehr störend, daher haben wir dann umgebucht in das Haupthaus in ein Standard Zimmer. Das Hotel ist ein 2 Sterne + Hotel, daher kann man vom Standard nicht all zu viel erwarten.Die Zimmer sind sehr einfach eingerichtet, die Bungalows etwas komfortabler. Die Übernachtung war inclusive Frühstück, was in einem kleinen Garten Restaurant gereicht wurde. Na ja für ein paar Nächte kann man das Hotel buchen, für länger auf jeden Fall nicht. Die Gäste sind international, aber auch sehr viele Osteuropäische Gäste in Feierlaune......

Hotel Pattaya Garden
Hotel Pattaya Garden
Hotelzugang
Hotelzugang
Weg zu den Bungalows
Weg zu den Bungalows
Bungalow 606
Bungalow 606
Bungalow 606
Bungalow 606
Poolanlage
Poolanlage
Poolanlage
Poolanlage

Ausflugstipps für Pattaya

Mini Siam

Wenn man von Pattaya die Sukhumvit Road stadtauswärts fährt, erreicht man nach etwa 3 km Mini-Siam. Mini-Siam ist ein sehr schön gestalteter Park mit verkleinerten Kopien der berühmtesten kulturellen und historischen Bauwerke Thailands. Dazu kommen dann noch internationale Mini Ausgaben bekannter Bauwerke, so zum Beispiel der Eifelturm oder der Nürnberger Dom. Ein Ausflug dort hin lohnt sich vor allem in den Abendstunden, wenn die Bauwerke beleuchtet werden. Man sollte etwa 3 Stunden einplanen um sich alles in Ruhe anzuschauen. Restaurants gibt es auf dem Gelände, geöffnet ist täglich bis 22 Uhr. Wenn man aus dem Park raus kommt, findet man davor auch einen Mc Donalds für alle, die kein Thai Food mögen. Am besten man fährt mit einem Sammeltaxi mit, den Park kann man nicht übersehen.

Mini Siam Pattaya
Mini Siam Pattaya
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam
Mini Siam

Million Years Park & Crocodile Farm

Ein echt lohnenswerter Ausflug ist der Million Years Park mit Krokodil Farm. Der Park ist wunderschön gestaltet mit alten Steinen, die bepflanzt sind, parkähnlich angelegt, echt was fürs Auge. Das eigentliche Highlight ist die Krokodil Farm. So viele Krokodile auf einem Fleck haben wir noch nie gesehen, tausende Krokodile in allen Größen, vom Baby Krokodil bis zum ausgewachsenen Nilkrokodil alles in kleinen Gehegen mit Babykrokodilen bis zum großen See, mit unzähligen Krokos, die man von einer Plattform aus auch füttern kann. Man kann dort auch eine Krokodil Show besuchen, Elefanten Reiten ist möglich und natürlich gibt es auch einen Souvenir Shop in dem es auch Krokodile gibt, aber Vorsicht, die Einfuhr nach Deutschland ist verboten, auch als Handtasche oder Gürtel. Für den Besuch dieses Parks sollte man auf jeden Fall mindestens einen halben Tag einplanen oder mit Mini Siam kombinieren.

Million Years Park Pattaya
Million Years Park Pattaya
Million Years Park Pattaya
Million Years Park Pattaya
Million Years Park Pattaya
Million Years Park Pattaya
Million Years Park
Million Years Park
Million Years Park
Million Years Park
Million Years Park
Million Years Park
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Crocodile Farm
Zurück zur HauptseiteThailand
Zurück zur HauptseiteThailand